Die Experten für die ganze 4K Welt – Panasonic beherrscht 4K von der Aufnahme bis zur Wiedergabe

ADVERTISEMENT Global Offer 728x90

Hamburg, Juli  2017 – Das 4K-Logo auf Kameras, Fernsehern und Blu-rays ist für Verbraucher längst zum Kennzeichen für aktuelle Unterhaltungselektronik geworden. Als Innovationstreiber ist Panasonic auf allen Stufen der 4K Nutzung aktiv und sorgt dafür, dass Produkte mit 4K Ausstattung für Kunden auch einen echten Mehrwert bieten.

Asia 728x90

„Für viele Verbraucher bedeutet das 4K Logo auf dem Karton, dass das Produkt aktuell sein muss. Welchen Mehrwert die Technologie bietet, kann häufig nur ein Beratungsgespräch im Fachhandel klären“, sagt Michael Langbehn, Head of PR, Media und CSR bei Panasonic Deutschland. Um genau diese Mehrwerte zu generieren, ist Panasonic als wesentlicher Innovationstreiber der Branche verantwortlich. In der Unterhaltungselektronik gestaltet das Unternehmen für alle Schritte der Audio und Video Nutzung dank 4K neue Möglichkeiten für seine Kunden. „Von der Aufnahme über die Archivierung bis zur Wiedergabe entwickeln wir den Funktionsumfang aller unserer Produkte laufend weiter“, so Langbehn.

Die Aufnahme
Das Portfolio der Panasonic Kameramarke LUMIX reicht von kompakten Kameras über Bridge-Modelle bis hin zu den spiegellosen Systemkameras der LUMIX G Serie. Viele der aktuellen Modelle weisen das 4K Logo auf dem Karton auf. Dies steht zum Einen für die Möglichkeit, 4K Videos für die Wiedergabe auf dem eigenen TV zu erstellen, zum Anderen für eine neue Art der Fotografie: 4K Foto. Videos mit 4K Auflösung bestehen aus Einzelbildern mit einer Auflösung von 8 Megapixeln – einer Auflösung, die auch für Ausdrucke in größeren Formaten bei bester Qualität geeignet ist. Bei den Videoaufnahmen werden 30 Einzelbilder mit dieser Auflösung pro Sekunde aufgezeichnet. Die aktuellen LUMIX Kameras bieten dem Fotografen verschiedene Möglichkeiten, diese Bilder zu nutzen:

• Serienbildfunktion:
Der Fotograf zeichnet eine Bildsequenz auf und wählt aus den Einzelbildern das aus, das den richtigen Moment einfängt.
Post Focus:
Bei Serienaufnahmen mit 60 bzw. 30 Bildern pro Sekunde durchfährt der Fokus bis zu 49 Bereiche mit unterschiedlichen Fokuspunkten. Danach wählt der Fotograf einfach per Touch den gewünschten Fokusbereich und speichert diese Aufnahme als separates Foto ab.
Focus Stacking:
Die Kamera kombiniert aus den verschiedenen Fokusebenen ein Bild, das über alle Bereiche scharf gestellt ist.

Wohin die Reise der 4K Fotografie gehen wird, zeigt das aktuelle LUMIX Spitzenmodell GH5. Hier ist neben den 4K Foto Funktionen bereits 6K Video möglich. Die Funktion richtet sich insbesondere an Profis, die aus dem 6K Material einen Bildausschnitt – zum Beispiel ein stabilisiertes 4K Videobild – ausschneiden können.

Archivierung
Während sich Fotos bequem auf Festplatten oder in der Cloud speichern lassen, ist die Wahl der richtigen Archivierung von 4K Video Content anspruchsvoller. Die riesigen Datenmengen erfordern große Speicherkapazitäten, jedoch sollen die Videos auch möglichst unkompliziert auf dem TV gezeigt werden. Panasonic bietet als derzeit einziger Hersteller auf dem deutschen Markt UHD Blu-Ray Recorder an. Neben der Archivierung des TV Programms in SD und Full HD können die neuen Modelle auch Fernsehsendungen in UHD aufzeichnen. Außerdem können sie dazu genutzt werden, eigene 4K Videos zu archivieren oder aus dem eigenen Netzwerk auf den TV zu streamen.
Auch die Wiedergabe von UHD Blu-Rays ist mit den Recordern – ebenso wie mit den UHD Blu-Ray Playern des unangefochtenen Marktführers Panasonic – möglich. Die beiden UHD Blu-Ray Player UB900 und UB700 erhielten für ihre außergewöhnliche Bildqualität sogar das Ultra HD Premium Siegel der UHD Alliance, das nur Modellen vorbehalten ist, die die höchsten Anforderungen der Branche erfüllen.

Wiedergabe
Damit 4K Videos – ganz gleich ob selbst erstellt oder große Hollywood Produktion – ihren ganzen Zauber entfalten können, brauchen sie eine passende Bühne: den TV. Panasonic arbeitet bei der Entwicklung seiner TV Modelle mit Filmschaffenden zusammen, um das volle Potenzial eines TV Panels mit 4K Auflösung auszuschöpfen. Das Ergebnis: Panasonic stellte in den letzten Jahren mit seinen TVs die Referenz bei Modellen sowohl mit OLED wie auch LED-LCD Technologie. Auch die aktuellen Modelle sammeln in der Fachpresse Auszeichnungen für ihre überragende Bildqualität; gleich drei Modellreihen tragen darüber hinaus das Ultra HD Premium Siegel. Einer der Gründe für die hervorragenden Ergebnisse ist auch die große Auswahl an Video Codecs, mit denen die Panasonic TVs arbeiten. „4K Videosignale werden mit unterschiedlichen Zusatzinformationen ausgestrahlt, gestreamt oder auf UHD Blu-Ray produziert. Damit neben der höheren Auflösung auch Bildinformationen wie die High Dynamic Range (HDR) optimal ausgenutzt werden, muss der TV alle notwendigen Codecs verstehen – ein Feature, das für Panasonic selbstverständlich ist“, erklärt Michael Langbehn. Mit dieser Ausstattung werden 4K Videos nicht nur glasklar, sondern auch in den Farben erscheinen, die der Kameramann vor Augen hatte – ob in Hollywood oder im eigenen Garten.

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. In der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen 495 Tochtergesellschaften und 91 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2017) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,343 Billionen Yen / 56,3 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.com/global/home.html, www.lumixgexperience.panasonic.de/ und www.experience.panasonic.de/.