Ghana Inaugurates new President

Ghana once again established itself as a leading light in Africa in terms of the democratic dispensastions sweeping across the continent, with the inauguration of Nana Addo Dankwa Akufo-Addo as the fifth president of the Fourth Republic. Following his acceptance of defeat at the December 7, 2016 elections by John Dramani Mahama, the path was cleared for the NPP to take on the responsibilities of governance.

In his inaugural address, Nana Akufo-Addo stressed that public service is just that, „service to the people“ and warned those wishing to join his government to make money to go into the private sector. He promised to protect the public purse and ensure value for money in all transactions of government.

With the Ghanaian economy slowing down as a result of falling commodity prices in the world, the incoming government faces a daunting task to realise the promises made prior to the election.

 

Editorial

Merkels Blick auf die Pflege

Schön, dass die Kanzlerin die Arbeit der Pflegekräfte lobt und sich eine bessere Bezahlung für die anstrengende Arbeit wünscht.

Und in der Tat ist das Pflegestärkungsgesetz ein Meilenstein in der Entwicklung der pflegerischen Versorgung. Die Ermittlung
des Pflegebedarfes findet jetzt nicht mehr nach der viel beklagten „Minutenfeilscherei“ statt, sondern betrachtet den Menschen ganz-
heitlich unter Einbeziehung des Unterstützungsbedarfes in allen Lebensbereichen.

Die Gesundheitspolitik hat ihre Hausaufgaben gemacht. Nun sind die Anbieter pflegerischer Leistungen gefragt, die neuen
Möglichkeiten den Versicherten zukommen zu lassen. Es wird viele geben, die neue Konzepte entwickeln und die Versorgung
wirklich verbessern, aber auch viele, die das neue Gesetz zur Verbesserung ihrer Ertragslage verwenden werden. An dieser Stelle bleibt
zu hoffen, dass die Organe der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen genügend Druck ausüben können, um alle zum fairen Handeln
zu bewegen.

Der Wunsch von Frau Merkel nach mehr Bezahlung ist uneingeschränkt zu unterstützen, die harte Arbeit ist komplett unterbezahlt.
Gleichzeitig sollten natürlich die Beiträge zur Pflegeversicherung und Krankenversicherung nicht ansteigen.  Ein Anheben der
Vergütung für Pflegeberufe setzt eben auch voraus, dass alle beteiligten Akteure im Gesundheitswesen mit den Versicherten-
beiträgen sorgfältig umgehen, damit die notwendige Arbeit gut bezahlt werden.